2. Runde VMM

Homepage des Tennisclub Schnifis

2. Runde VMM

Hallo zusammen!

Die 2. Runde der VMM war auf dieses Wochenende angesetzt und konnte zu Teilen gestern gespielt werden. Das schlechte Wetter heute macht leider den +45er und dem Herren 4 einen Strich durch die Rechnung und sie müssen ihre Begegnungen verschieben. Letzte Woche war das ja schon ähnlich und deshalb hat das Team um Mannschaftsführer Mike ihre erste Partie letzten Montag auswärts in Koblach fertig gespielt. Nach zwei äußerst knappen Doppelniederlagen blieb am Ende nur ein hart erkämpfter Einzelsieg von Meini übrig.

Gestern reisten Patrick Ferrari, Lukas und Jonas Hosp sowie Philipp Maurer zum Auswärtsspiel ins Montafon, wo sie gegen sehr starke Gegner leider relativ chancenlos waren. Die zweite Herrenmannschaft durfte heuer zum ersten Mal in Schnifis ein Spiel austragen, der Gegner war ebenfalls die zweite Mannschaft vom TC Lustenau. Nach einigen knappen Einzelmatches, die alle das aus unserer Sicht falsche Ende nahmen, war die Lage vor den Doppelspielen bereits aussichtslos. Das Endergebnis lautet schließlich 2:7. Nächste Woche gibt es die nächste Chance gegen den TC Vorderland.

Das Herren 1 musste sich gestern ebenfalls gegen Lustenau im ersten Auswärtsspiel der Saison behaupten. Nach einigen sehr souveränen Vorstellungen stand es 5:1 nach den Einzelpartien und dann kam es noch zu einem wichtigen (fast schon historischen 😉) Ereignis: Simon bestritt im fortgeschritten Alter von 38 Jahren sein erstes Match in der höchsten Spielklasse Vorarlbergs. Die Tatsachen, dass er dieses Doppel gemeinsam mit Dominik gewinnen konnte und Stefan als Legionär die einzige Niederlage des Tages einstecken musste, sorgten natürlich für viel unterhaltsamen Gesprächsstoff beim gemütlichen Hock am Abend. Nächste Woche steht eine große Bewährungsprobe auswärts gegen Altenstadt (Samstag 13:00 Uhr) auf dem Programm. Was sonst so erstaunliches in der Landesliga passiert, könnt ihr hier nachlesen: https://www.vorarlbergtennis.at/news/artikel/d/atp-top-50-mann-philipp-oswald-beehrt-vmm-2020-in-der-2-runde.html

Bei den Nenzinger Damen hatte Karin ihren ersten Einsatz, den sie (wie fast schon gewohnt) gewinnen konnte und ihrem Team somit zu einem klaren 6:0 Heimsieg verholfen hat. Auch unsere beiden Jugendmannschaften (J15) haben unter der Woche jeweils gespielt und dabei kam ein Sieg und eine Niederlage heraus. Erfreulicherweise war viel Betrieb bei den Matches und es ist cool, dass im Jugendbereich wieder einiges passiert in unserem Verein!

Sportliche Grüße
Oli