1. Runde VMM

Homepage des Tennisclub Schnifis

1. Runde VMM

Hallo Tennisfreunde!

Die Vorarlberger Mannschaftsmeisterschaft hat wie angekündigt an diesem Wochenende gestartet und da aufgrund des bescheidenen Wetters heute nicht mehr gespielt werden kann, versende ich den Newsletter bereits heute Sonntag.

Das Herren 4 hat als neuformierte Mannschaft auswärts in Vandans die erste Runde absolviert. Einige Jugendliche können in diesem Team Wettkampferfahrungen sammeln und Fabian konnte sein Einzel sogar in einem engen Dreisatz-Match gewinnen. Heimspiel in Schnifis hatte die dritte Herrenmannschaft, die dieses Unterfangen sehr erfolgreich gestalten konnten und mit 5:1 gewonnen haben. Ein bisschen unglücklich lief es leider für das „2“ in Frastanz mit einigen knappen Niederlagen in den Einzelpartien. Am Ende des Tages stand eine 3:6 Niederlage auf dem Ergebnisbericht.

Nachdem der letzte verbliebene „Schnüfner“ im Herren 1 gleichzeitig der Verfasser dieses Newsletters ist, war er sich nicht ganz sicher, wieviel Text über das gestrige Match angebracht ist. In der Euphorie habe ich mich nun dazu entschlossen, es euch ein bisschen detaillierter zu schildern. Ich hoffe ihr findet das nicht unsympathisch… 😉 Gegner im ersten Heimspiel der Landesliga war der TC Vorderland, die in den letzten drei Jahren immer unter den Top 3 im A waren. Aus diesem Grund darf der 7:2 Sieg durchaus als erfreuliches Statement zum Saisonstart gewertet werden und wurde sogar auf der VTV-Homepage (https://www.vorarlbergtennis.at/news/artikel/d/corona-ohne-chance-gegen-das-laendle-tennis-start-in-die-vmm-2020.html) positiv erwähnt. Mich persönlich hat es sehr gefreut, dass viele von unserem Verein in Nenzing zuschauen waren. Vor allem das Einzel zwischen Raubinger Matthias und Scheid Daniel war für alle Zuschauer sehr spektakulär und hochklassig anzuschauen. Nächste Woche geht es in Lustenau weiter.

Verregnet wurden die +45 Herren in Koblach, sie werden ihre Begegnung am Montag Abend unter Flutlicht fortsetzen. Eine unserer beiden U15 Mannschaften musste ihre Begegnung ebenfalls witterungsbedingt verschieben, die andere konnte sensationell in Dornbirn gewinnen.

Sportliche Grüße
Oli

Juni 20´